Einsichten eines Erleuchteten

Was ist Erleuchtung?

Reines Bewusstsein, das alles Vorstellbare enthält und jedoch gleichzeitig nichts Vorstellbares ist.

Reines Bewusstsein ist jenseits des Verstandes und kann niemals vom Verstand begriffen werden. Der Verstand mit all seinen begrenzenden Vorstellungen und Wahrheiten jedoch ist im Bewusstsein ebenfalls enthalten.

Nur durch Hingabe, durch Auf-geben des Wunsches es zu verstehen, ist es letztlich möglich die begrenzende Maske des Verstandes abzulegen und zu erwachen.

Erleuchtung kann in jedem Augenblick geschehen. Es ist nicht eine Sache der persönlichen Entwicklung und auch kein Ziel, das man verfolgen kann.

Erleuchtung ist schon immer da, zu jedem Zeitpunkt.

Das reine Bewusstsein beinhaltet die Vorstellung von Zeit und ist doch immer jenseits davon – zeitlos.

Reines Sein ist die einzige Wahrheit, die übrigbleibt, wenn alle relativen Wahrheiten als Illusion durchschaut wurden. Reines Sein entzieht sich jeder Beschreibung und jeder Vorstellung.

Ich, wer ich wirklich bin, wurde weder geboren, noch sterbe ich. Selbst in diesem Augenblick bin ich – wer ich wirklich bin – niemals der sterbliche Mensch, für den ich mich auch immer halten mag.

Ich bin auch keine re-inkarnierende und sich entwickelnde Seele in diesem Spiel.

Das Spiel existiert in mir und ist doch niemals und zu keinem Zeitpunkt real.

Ich bin nicht und doch bin ich.

Ich bin reines Bewusstsein. Ein leerer Spiegel, in dem scheinbar die Bilder der Welt auftauchen, und dennoch bin ich immer unbefleckt von allem, was in mir geschieht.

In Wirklichkeit geschieht niemals irgendetwas. Dass etwas geschieht, dass etwas wirklich geschieht, das suggeriert uns nur die Täuschung, dass ich jemand oder etwas in diesem Spiel bin.

In Wirklichkeit bleibe ich immer unbewegt. Ich verändere mich nicht. Ich altere nicht, ich sterbe nicht. Ich habe auch keine Entwicklung. Perfekt bin ich schon immer, ich war nie anders.

Alles ist immer schon da. Nichts Neues wird jemals kreiert. Nichts stirbt jemals.

Ich bin reines Bewusstsein. Die Leere, die alles enthält.

Ich bin du und du bist ich und doch gibt es weder dich noch mich.

Es gibt nur das ICH BIN, reines Sein, ohne Name und Form.

Wer bin ich?

Ich kann es dir nicht sagen und wenn ich es könnte, so wäre ich doch nur ein Narr.

Reines Sein entzieht sich immer jeder begrenzenden Beschreibung.

Zu glauben, es mit dem Verstand greifen zu können: DAS ist die Täuschung.

nach oben